Norwegen 2017

Wieder ein Erlebnis

 

,

Nach einem Jahr Pause ging es dieses Jahr wieder nach Bessaker in Norwegen. Mit 6 Leuten, 4 davon aus unserem Verein sind wir über Hirtshals,Larvik, Oslo nach Bessaker gefahren. Das liegt ca. 180 Autokilometer Nordwestlich von Trondheim.

Die Anreise verlief ohne Probleme. Erstmals nach vielen Jahren hatten wir bei der Anreise gutes Wetter.

Der werste Angeltag ging dann sehr schleppend los. "Ententeich wetter". Keine Drifft. Also auch nur vereinzelt Fische. Einer der Ersten war jedoch ein von Berndt gefangener Steinbeiser.Dieser brachte 3,5 Kilo auf die Waage.

Am Nachmittag kam dann etwas Wind auf. So wurden die Fänge besser. Am Ende hatten wir doch etliche Dorsche, Schellfische und Leng. Ein Teil der Dorsche gabe es abends gleich frisch gebraten zum Essen.

Der zweite Tag begann wie der erste, Wieder Windstille.. Wir versuchten die Gunst der Stunde zu nutzen und Angelten auf Rotbarsch in großer Tiefe. Aber selbst da war die Drift zu gering. Beim weiteren Angeln in großer Tiefe gingen noch einige Leng, Schellfische und Lumb an den Haken. Nacch einiger Zeit kam dann aber doch wieder etwas Drift auf. Sofingen wir doch noch einige Fische. Unteranderem 2 Dorsche von 7,5 Kilo und Schellfische bis 3,8 Kilo.

Am Montag war dannNebel angesagt.Bei der Ausfahrtkonnte man kaum Land oder Inseln sehen, obwohl diese nicht weit entfernt waren. Daher war auch wenig Drift. Gefangen haben wir jedoch trotzdem. Unteranderem einen Leng von 6 Kilo. Dieses Jahr haben wir besonders viele Leng gefangen.

,

Dienstag gings zum Rauten, einen berg mitten im Meer.

Fortsetzung folgt.

{besps}fang/2017/Norge|width=700{/besps}

 

 

You have no rights to post comments