Juni 2016

Dänemarkurlaub

tn_IMG_1911

Dieses Jahr waren wir einmal nicht nach Norwegen. Dänemark war dieses Jahr das Ziel. Mit 10 Leuten, 9 davon aus unserem Verein, sind wir nach Veljby gefahren.

Das liegt 20 km vor Tyberon. Unser Haus war vom Feinsten. 22 Schlafplätze in 9 Zimmern, Pool, Wirpool, Sauna, Tischtenis und eine noble Küche.

tn_IMG_1858  tn_IMG_1862

Mit drei Autos sind wir am Samstag angereist. Nach dem Auspacken wurde das erste der drei Fässer Bier angestochen. Am Abend gab es dann leckeres vom Grill. Dazu leckeren Kartoffelsalat von Christa. Der Abend dauerte so lange, das die für Sonntag angekündigten Angelaktionen (Forellensee,Küste) ausfielen. Am Sonntag war dann nur das Erkunden der Küste und der Forellenseen in der Umgebung angesagt.

Am Nachmittag kamen dann noch Berndt und Peter an. Diese wollten am Montag mit auf die Nordsee. Am Abend gab es dann einen leckeren Braten.

Montag war die erste von zwei Hochseetouren angesagt. Pünktlich um ein Uhr legte die "Nemo A" in Tyboron ab. 4 Stunden hatten wir Zeit, um die Nacht noch etwas zu schlafen. Um 5 Uhr ging es dann los. Und gleich kamen die ersten Dorsche aus dem Wasser. Die nächsten 9 Stunden war dann Angeln angesagt. Unterbrochen nur von zwei Essenspausen.

tn_IMG_1921

(Teilweise waren alle Ruten krumm.)

Captain "Ivan" gab sich große Mühe, um uns Fisch zu liefern. Es wurden viele Fische gefangen. 30 Stück hatte wohl jeder. Meist Dorsche zwischen 3 und 8 Pfund. Daneben einige Seelachse und einige kleine Knurrhähne.

Wir hatten so viele Fische, das wir am Ende doch noch in Hektik kamen. Obwohl wir zwischen den letzten Versetzpausen schon mit dem Filetieren begonnen waren, schafften wir es nicht auf der Rückfahrt die ganzen Fische zu verarbeiten.

Da Peter und Berndt am Abend noch zurück nach Tornesch wollten, mußte es dann schnell gehen. Zwei Leute haben die letzten "Räuberfilets" bearbeitet. Und mit 8 Leuten haben wir die Filets eingetütet und verpackt. So schnell haben wir noch nie unsere Fische verarbeitet.

Nach der Abreise von Berndt und Peter gab es dann frische gebratene Dorschfilets. (Lecker)


tn_IMG_1936Am Dienstag war erstmal ausschlafen angesagt.

Danach fuhren 4 Leute an einen nahen Forellensee. 9 Forellen bis 2kg wurden gefangen.

Mittwoch ging es für einige schon früh um 4 Uhr los. Wieder war der Forellensee das Ziel. Diesmal waren es 6 Forellen, die schon vor dem Frühstück eingetütet wurden. Danach gab es verschiedene Aktivitäten. Volker und Ralf haben sich zu Fuß auf den Weg nach Tyberon gemacht. Tobi, Thomas und ich sind nach Tyberon fahren und hben da von der Mole geangelt. Gefangen haben wir jedoch nichts. Vielleicht lag das auch daran, das sich an unserer Angelstelle einige Kegelrobben und Seehunde tummelten.

Während wir angelten kam die Nemo von einer Zweitagestour zurück in den Hafen. Am ersten Tag wurde wohl gut gefangen. Niclas ein Angler aus Elmshorn erzählte über Wracks in 100 Meter Tiefe hätte er 10 Leng bis zu 10,5kg gefangen. Am zweiten Tag wurde wegen des hohen Seegangs nur eine halbe Stunde geangelt. Auch wurde die Heimreise vorzeitig angetreten.

Hier erfuhren wir auch, das unsere für Donnerstag geplante zweite Tour wegen des starken Windes nicht stattfindet.

Da wir nicht auf die Nordsee raus konnten haben wir uns entschlossen, trotzdem zu angeln. Einige von uns besuchten erneut den Forellensee.  Über10 Forellen war hier das Ergebnis.

tn_IMG_2005

Thomas, Ralf und ich fuhren nach Thostminde um dort im Hafen zu angeln. Zunächst fingen wir einige Heringe. Mit dem Öffnen des Sperrwerkes wurde die Strömung recht stark und die Heringsfänge wurden weniger. Es waren dann aber immer wieder große Fische zu sehen. Mal schwammen sie dem Heringsblei hinterher, mal räuberten sie an der Oberfläche. Auf den Blinker hatte ich zunächst einige Fehlbisse. Dann hing ein Fisch an der Angel. Nach kurzem Drill fing ich eine Meerforelle. Später hatte ich noch eine dran, die jedoch ausstieg. Daneben haben wir noch einige kleine Plattfische und eine Aalmutter gefangen.


tn_IMG_2004Am letzten ganzen Urlaubstag sind wir zu viert nochmal zum Forellensee gefahren. Nocheinmal wurden 8 Forellen bis 2kg gefangen.

tn_IMG_2018

Ein, abgesehen von der ausgefallenden Angeltour, schöner Urlaub. Aber fürs nächste Jahr ist das Haus in Bessacker (Norwegen) schon wieder gebucht.


{besps}fang/2016/dk|width=700{/besps}


 

You have no rights to post comments